Schlagwort-Archiv: Universität

Studentische Mitarbeiter*innen am Institut für Kunst & Kunsttheorie gesucht

Die Universität zu Köln, Institut für Kunst & Kunsttheorie (Prof. Dr. Torsten Meyer) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

4 bis 6 studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte (SHK, WHF) 

mit einem Stundenkontingent von je 6 bis 12 Stunden pro Woche im Projekt Flipping University.

Profil
Das Projekt Flipping University widmet sich der Hochschulentwicklung im Horizont grundsätzlich veränderter Medienkulturen. Das zukunftsorientierte Pilotprojekt soll ausgehend vom Prinzip des „Flipped Classroom“ am Beispiel des Instituts für Kunst & Kunsttheorie helfen, eine neue, dem veränderten Umgang mit Wissen im fortgeschrittenen 21. Jahrhundert entsprechende Lehr- und Lernkultur zu etablieren.
Die Projektorganisation sieht sechs eigenständige Arbeitsbereiche vor (Educational Ressources, Portfolio Learning, Infrastructure Design, Maker Spaces, Display University Life, Networking beyond), die auf verschiedenen Ebenen der universitären Organisation in einem breit wirksamen, zweijährigen Prozess in enger Abstimmung mit zentralen Einrichtungen der Universität zu Köln auf drei wesentlichen Aktionsfeldern aktiv werden: 1. Flipped Classrooms, 2. Learning Spaces, 3. Community Building. vgl http://kunst.uni-koeln.de/projekte/flipping-university Weiterlesen

Wissenschaftliche/r MitarbeiterIn gesucht

Am Institut für Kunst und Kunsttheorie an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle aIs Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in in Teilzeit (19,92 Wochenstunden) zu besetzen. Die Stelle ist zunächst befristet auf zwei Jahre. Sofern die tariflichen Voraussetzungen vorliegen, richtet sich die Vergütung nach der Entgeltgruppe 13 TV-L.

Profil des Arbeitsbereiches

Das Grimme-Forschungskolleg befasst sich mit aktuellen Fragen digitaler Kommunikationskulturen und mit der Rolle der Medien in den weltweiten gesellschaftlichen und kulturellen Wandlungsprozessen. Im Grimme-Forschungskolleg treffen sich die mediale Diskurserfahrung aus den praxisorientierten Zugängen zu den Mediensystemen des Grimme-Instituts mit der wissenschaftlichen Kompetenz der Universität zu Köln. Die Assistenz der wissenschaftlichen Direktion ist – in enger Kooperation mit dem GrimmeInstitut – tätig in der Koordination und Organisation des Kollegs zwischen den beteiligten Fakultäten der Universität zu Köln unter besonderer Berücksichtigung des Arbeitsbereichs Kunst, Medien, Bildung am Institut für Kunst & Kunsttheorie sowie dem transdisziplinären Arbeitsbereich lntermedia der Humanwissenschaftlichen Fakultät.

Aufgabengebiete

Zu den Aufgaben der/des wissenschaftlichen Mitarbeiter/in gehören [weiterlesen]

Info-Veranstaltung Master Intermedia am 31.5.2016

Die Humanwissenschaftliche Fakultät die Einführung eines MA-Studiengang Intermedia zum Wintersemester 2016/17 beschlossen. Wir hatten hier bereits darüber berichtet.
Heute möchten wir Sie zu einer weiterführenden Informationsveranstaltung einladen am

31.5.2016 um 17:45 Uhr im Hörsaal H 124 (ehemals H4).

Wir werden Ihnen die Studieninhalte und die Studienorganisation des Master Intermedia im Rahmen des 2-Fach-Master-Modells der Universität zu Köln vorstellen und wichtige Informationen zum Zulassungsverfahren geben.
Die Veranstaltung empfiehlt sich für alle InteressentInnen an der Fortführung des BA-Studiums im MA, sowohl solche, die sich jetzt sofort zwischen 15.6. und 15.7. für das kommende Wintersemester bewerben wollen, als auch für InteressentInnen im jüngeren Semester, die ggf das verbleibende BA-Studium so ausrichten wollen, dass die Zulassung zum 2. Masterfach neben Intermedia problemlos klappt.

Um einschätzen zu können, mit wie vielen Teilnehmerinnen wir zu rechnen haben, bitten wir um eine kurze formlose Anmeldung zu dieser Veranstaltung via eMail an t.meyer@uni-koeln.de

Vortrag von Sandra Hofhues am 01.12.2015: ‚Alles digital. Auch die Bildung?‘

ringvl_digitale_r_evolution_ws1516Die Ringvorlesung der Universität zu Köln steht in diesem Semester unter dem Motto „Digitale (R)evolution“. Doch wie sieht es speziell mit der „Digitalisierung“ der Bildung aus? Vor welchen Herausforderungen stehen Bildungseinrichtungen aktuell? Welche Lernprozesse werden in, mit und durch digitale Medien angeregt? Diese und weitere Fragen stellt Jun.-Prof. Dr. Sandra Hofhues am 01.12.2015 um 17.45 Uhr bis 19.15 Uhr in ihrem Vortrag zum Thema „Alles digital. Auch die Bildung?“ Alle Intermedia-Studierenden und weitere Interessierte sind herzlich eingeladen zu kommen und mit Sandra Hofhues zu diskutieren.

Weitere Infos zur Ringvorlesung gibt es hier.

Internationales Workshop Programm: Prof. Norman Klein

Narrated_media_archive_cluster_skaliert
Prof. Norman Klein
California Institute of the Arts, Los Angeles (USA)

Imaginary World Building
Im Rahmen des Internationalen Workshop Programms der Universität zu Köln findet im Juni 2015 ein Workshop unter der Leitung von Norman M. Klein statt.

Norman Klein ist Kritiker, Stadt- und Medienhistoriker und Schriftsteller. Seine Bücher umfassen unter anderem The History of Forgetting: Los Angeles and the Erasure of Memory, Seven Minutes: The Life and Death of the American Animated Cartoon, The Vatican to Vegas: The History of Special Effects, Freud in Coney Island and Other Tales, sowie die Database Erzählung Bleeding Through: Layers of Los Angeles, 1920–86.

Sein aktuellstes Projekt The Imaginary Twentieth Century, eine Science-Fiction basierte historische Erzählung, wird den Ausgangspunkt für eigene Projekte der Studierenden bilden.

Für das Seminar sind noch 3 Plätze frei.
Interessierte kommen bitte zur ersten Sitzung am 19. Juni.
Weiterlesen

Methods of Art (MOA) – Launch in Hongkong

moa_hongkong_poster Nach langer Produktionszeit geht nun der erste Teil des Projekts MOA – Methods of Art online im Rahmen einer Ausstellung mit den beteiligten chinesischen KünstlerInnen im Connecting Space der ZHdK Zürich: Kung Chi-Shing, Lee Chun Fung, Shiyu Gao, Kit Hung, Jaffa Lam, Desmond Leung, Isaac Leung, Li Xiaofei, Ellen Pau, Angela Su. Curators: Johannes M. Hedinger and Nuria Krämer.

March 15.-20.2015; Opening: 15.03.2015 at 7.30 pm Venue: Connecting Space Hong Kong, 18-20 Fort Street, North Point, Hong Kong

Methods of Art (MOA) ist eine Reihe von Video-Interviews mit zeitgenössischen Künstlern aus verschiedenen Bereichen und mit unterschiedlichen Hintergründen Weiterlesen

CfP: where the magic happens

where the magic happens
Bildung nach der Entgrenzung der Künste

Tagung in Kooperation des Instituts für Kunst und Kunsttheorie der Universität zu Köln und der wissenschaftlichen Sozietät Kunst, Medien, Bildung e.V.

11. bis 13. Juni 2015, Universität zu Köln

Die Künste haben das Gefängnis ihrer Autonomie verlassen. Im fortgeschrittenen 21. Jahrhundert reicht der Gegenstand künstlerischer Aktivitäten über die traditionellen Grenzen der Fächer Kunst, Musik, Tanz, Theater usw. hinaus in den medienkulturellen Alltag und bis ins wissenschaftliche Experimentieren hinein. Die Zuständigkeiten für das Wahre, Schöne und Gute sind unklar geworden. In einer von kultureller Globalisierung geprägten Welt konturieren sich Praktiken der Produktion von Bedeutung zwischen Künsten, Moral, Wissenschaft, Recht und Politik.
Mit dem postautonomen Verständnis von Kunst gehen zwei Bewegungen einher: zum einen wird im Zuge eines konsequenten Weltlichwerdens die Grenze zwischen Kunst und Nicht-Kunst destabilisiert, zum anderen vernetzen sich die Künste untereinander. Transzendentale Bezugspunkte für die traditionellen Sparten der Hochkultur gibt es nicht mehr. Nicht mehr im Ideal eurozentrischer Klassik, noch in der Reinheit des ungestörten White Cubes, Konzert- oder Theatersaals. Kunst findet statt im Global Contemporary. Im Hier und Jetzt und auf dem Boden alltagskultureller Tatsachen.
Das Tagungsvorhaben befasst sich mit den Bedingungen, Möglichkeiten und dem „magischen Potential“ der Bildung an/durch/mit den Künsten vor dem Hintergrund eines sehr deutlich erweiterten Begriffs von Kunst – fokussiert auf Performance, künstlerische Forschung und aktuelle Medienkultur.

[weiterlesen where the magic happens]

CfP als PDF: cfp_magic