Schlagwort-Archiv: Presse

Medienfest.NRW 2015 am 13.06. im Mediapark Köln

Medienfest.NRW_1000x667px

Auch in diesem Jahr ist der BA Intermedia wieder auf dem Medienfest.NRW vertreten, auf dem sich Interessierte über Aus- und Weiterbildungswege in der Medienbranche informieren können.

Unser Stand befindet sich diesmal im Saal des Hauses 7.
Am 13.06. sind wir von 10:00 bis 17:00 Uhr dort zu finden.

Wir freuen uns auf zahlreiche InteressentInnen und spannende Gespräche!

Weitere Infos zum Medienfest.NRW

Medienfest.NRW 2014

Medienfest.NRW_1000x667px

Am 05. und 06.12.2014 fand im Kölner MediaPark das Medienfest.NRW statt. Im Rahmen der Veranstaltung informierten Medienprofis in rund 70 Workshops, Vorträgen, Präsentationen und Diskussionsrunden über Ausbildungen, Studiengänge, Jobs und Karrierechancen in der Medienbranche. Auch INTERMEDIA war mit einem Infostand vertreten. Neben StudienanfängerInnen zählten der Kölner Oberbürgermeister Jürgen Roters und Staatssekretär Marc Jan Eumann zu den Interessierten, die sich über zentrale Aspekte des Studiengangs INTERMEDIA informieren ließen. Wir danken der Fachschaft und allen anderen Beteiligten für ihr Engagement.

Wir sind gespannt auf die Studierenden!

Medienkarriere.nrw.de im Gespräch mit Prof. Dr. Kai Hugger und Prof. Dr. Torsten Meyer von der Universität zu Köln über den neuen Bachelor-Studiengang „INTERMEDIA“

An der Universität Köln wird der Bachelor „INTERMEDIA“ eingeführt. Was ist daran neu?
PROF. KAI HUGGER: „INTERMEDIA“ ist ein interdisziplinärer Studiengang in der Kombination Medienpädagogik, Mediengestaltung, Medienkultur. Dabei verwenden wir einen weiten Medienbegriff, aber mit dem klaren Schwerpunkt auf den digitalen Medien.

Auf der Webseite heißt es in einem Video, das Sie mit Studierenden produziert haben: „Wir lieben Medien.“. Ist dies das Statement?
PROF. TORSTEN MEYER: Das kann man so sagen. Das Statement ist allerdings ein bisschen hinterlistig und spielt auf einen psychologischen Test an, zitiert die Werbung.

Wie lange hält man es aus, Medien nicht zu nutzen…?
PROF. TORSTEN MEYER: Das ist der altbackene Umgang mit Medien in der Pädagogik. Man warnt, es sei irgendwie gefährlich und man darf nicht zu lange Fernsehen gucken usw.. Die Medienpädagogik war lange Zeit eher „bewahr-pädagogisch“ orientiert. Das passt überhaupt nicht zur Medienkultur der aktuell jugendlichen Generation. Im Teaser-Video wird auf mediale Formate auf verschiedenen Ebenen angespielt. Und das entspricht dem Medienverständnis der Generation von Studierenden, die wir erwarten …

[Weiterlesen bei Medienkarriere.nrw.de]