Schlagwort-Archiv: Intermediales

Gastvortrag von Sandra Schäfer am 08.01.2015

Do. 08.01.2015
12:00 Uhr
HF-Hauptgebäude | Block B | R 241 | Gronewaldstraße 2 | Köln
Basaksehir_An Urban Model_web_skaliert[Sandra Schäfer, Başakşehir: An Urban Model, 2014, videoinstallation, color, sound, video still.]

Başakşehir: An Urban Model

Im Rahmen des Seminars ‘On Location’ von Prof. Karina Nimmerfall wird am 8. Januar die Künstlerin Sandra Schäfer Ausschnitte aus ihrer Videoinstallation Başakşehir: An Urban Model präsentieren. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen.

Die Installation beschäftigt sich anhand der Istanbuler newtown Başakşehir mit städtischer Transformation und der Rolle der neuen neoliberalen religiösen Mittelschicht. Die Installation ist in Zusammenarbeit mit der Istanbuler Journalistin Ayşe Çavdar entstanden.
Weiterlesen

Gastvortrag von Prof. Dr. Michael Custodis am 14.01.2015

Mi, 14.01.2015
16:00 – 17:30 Uhr
HF-Hauptgebäude | Block A | Hörsaal 1 | Gronewaldstraße 2 | Köln
Jordan_Microsoft


Mediale Traditionen / Musikalische Innovationen. Jordan Rudess‘ Explorations for Keyboards and Orchestra

Als Keyboarder der amerikanischen Prog-Metalband Dream Theater ist Jordan Rudess einem Millionenpublikum weltweit bekannt. Seine Arbeiten als Solokünstler, musikalischer Partner z.B. von Richard Leinhardt, Tony Levin und Steven Wilson, Entwickler von SynthesizerApps und Kreativpartner von Instrumentenerfindern dagegen werden von einem wesentlich spezielleren Kreis von Fans und Insidern registriert, mit denen er über soziale Netzwerke intensiv kommuniziert. Bei einer Spurensuche nach den Ausgangspunkten seiner Kreativität fällt auf, dass eine solche idealtypische Unterscheidung seiner Interessenbereiche nach medialen Traditionen und musikalischen Innovationen kaum haltbar wäre. Wie an seiner Komposition Explorations for Keyboards and Orchestra (2013) mit Hilfe exklusiver Materialien nachverfolgt werden soll, gehen statt dessen seine Rollen als Komponist, Performer, Klangdesigner und App-Entwickler ineinander über und ganz in seiner Musik auf.

Prof. Dr. Michael Custodis Weiterlesen

Gastvortrag von Laura Horelli am 13.11.2014

Laura-Horelli_-Foto-Vegard-Kleven700

Im Rahmen des Seminars ‘On Location’ von Prof. Karina Nimmerfall wird am 13. November die bildende Künstlerin Laura Horelli ihren Film ‘A Letter to Mother’ präsentieren.
Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen.

Donnerstag, 13.11.2014
12:00 Uhr
HF-Hauptgebäude | Block B | R 241 | Gronewaldstraße 2 | Köln

Laura Horellis konzeptueller Ansatz besteht darin, sich der „Realität“ auf subjektive Weise zu nähern, um urbane Umwelten, Ereignisse und Beziehungen — oft über ihre Familiengeschichte — aufzugreifen, sie aus ihren ursprünglichen Zusammenhängen herauszunehmen und neu zu verknüpfen.

Laura Horelli (*1976 in Helsinki, Finnland) studierte Kunst an der Akademie in Helsinki und an der Städelschule in Frankfurt/Main bei Thomas Bayrle. Ihre Arbeit wurde international auf Ausstellungen gezeigt, unter anderem auf der 49th und 53rd Venedig Biennale; Manifesta 5, San Sebastian; Gwanju Biennale; Kiasma, Helsinki; n.b.k., Berlin; Ludlow38, New York; Kunsthaus Bregenz; Palais de Tokyo, Paris; Gasworks, London; und Galerie im Taxispalais, Innsbruck.

Laura Horelli lebt und arbeitet in Berlin.

Foto: Vegard Kleven

Deine 10 Minuten auf der Next Level Conference 2014

9120_q

In diesem Jahr bietet die Next Level Conference Raum für Studierende, SchülerInnen, Interessierte der Popkultur und alle, die etwas zu sagen haben: „Deine 10 Minuten“ gibt Interessierten die Möglichkeit, 10 Minuten lang über ein Thema ihrer Wahl zu sprechen.

Hierbei spielt es keine Rolle, ob die TeilnehmerInnen ein selbst programmiertes Spiel oder einen Kurzfilm vorstellen, über einen Themenschwerpunkt der Medien- oder Gameskultur erzählen oder über ein Phänomen der Popkultur berichten möchten. Besonders jungen Menschen wird hier der Raum geboten, Themen anzusprechen, eigene Projekte vorzustellen und auf Problematiken aufmerksam zu machen. „Deine 10 Minuten“ wird am Donnerstag, den 04.12.2014 ab 14.00 Uhr im Kino des Dortmunder U stattfinden.

Die Next Level Conference findet am 04. und 05.12.2014 im Dortmunder U statt. Sie widmet sich den virtuellen Spielwelten als Kunstform und Kulturtechnik innerhalb der Gesellschaft. Die verschiedenen Angebote regen an, die aktuelle Relevanz des Mediums zu erkennen und das Thema digitale Spielkultur neu zu denken und zu schauen, was sich hinter diesem immer wichtiger werdenden Medium auch abseits des Mainstreams verbirgt.

Anmeldungen zu „Deine 10 Minuten“ sind per Mail an Linda Scholz möglich:
scholz@spieleratgeber-nrw.de

Weitere Informationen zur Konferenz

Gastvortrag ‚Kunst nach dem Netz‘ am 03.06.2014

Lincoln3D-TombstoneboywithhareIm Rahmen der Vorlesung ‚Medienkultur‘ von Prof. Karina Nimmerfall wird Stefan Heidenreich (Centre for Digital Cultures, Universität Lüneburg) in der kommenden Woche einen Gastvortrag geben. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen.

Dienstag, 03.06.2014
12:00 Uhr
IBW-Gebäude | HS 115 | Herbert-Lewin-Straße 2 | Köln

Kunst nach dem Netz
Der Status von Objekten, die Rolle der Theorie, der Zugang zum Markt, die Praxis des Künstlers, die Ordnung der Zeit und die Orte der Aufmerksamkeit werden von Netzwerken verschoben. Die Veränderung folgt in der Regel zwei Phasen. Anfangs werden alte Verfahren übersetzt imitiert, dann erst entstehen neue Formate und neue künstlerische Praktiken.

1. Intermedia Filmabend am 16.04. um 19:30 Uhr

IM_Filmabend

Für kommenden Mittwoch, den 16.04.2014, laden die Seminare „Digitale Inszenierung“ (Basismodul 4 im BA Intermedia, WS 2013/14, Dozent: Dr. Rudolf Preuss) alle InteressentInnen herzlich dazu ein, gemeinsam die von den Studierenden erstellten Kurzfilme und Animationen anzuschauen. Der Filmabend findet um 19:30 Uhr in Hörsaal H1 statt (HF Hauptgebüde, Gronewaldstraße 2, Block A, 1. Etage).

Im WS 2013/14 wurden in den Seminaren Arbeiten zum Thema „Intermedia“ erstellt. Thematisiert wurde die studentische Sichtweise auf den Studiengang. Die eingegangenen Arbeiten versprechen Interessantes, Witziges und Tiefgründiges.

Eine Jury, bestehend aus Jun-Prof. Dr. Sandra Aßmann, Jun.-Prof. Dr. Peter Moormann und OStR Dr. Rudolf Preuss, wird drei Preise vergeben. Zudem steht die Vergabe eines Publikumspreises auf dem Programm.

NEW: Intermedia Tasse

IM_TasseAb sofort gibt es eine eigene Intermedia-Tasse,
bis Weihnachten zum Spezialpreis!

Die Tasse zeigt den auf die Intermedia-Website führenden QR-Codes als eine farbliche Adaption des
als Intermedia-Logo bekannten Drehmomentes von Johanna Martini.

Preis: 5€
Zu beziehen in der Offenen Werkstatt des .mbr sowie bei Juniorprof. P. Moormann und Juniorprof.in S. Aßmann, deren Büros im dritten Stock des neuen Modulbaus zu finden sind.

 

Wir ♥ Medien

Darsteller: Clara Dorn | Raphael Di Canio | Louisa Genova | Olga Gubar | Annemarie Hahn | Daniela Hepfer | Nikolas Klemme | Sandra Korintenberg | Johanna Martini | Eike Paulsen | Andrea Wedemayer
Stimme: Thomas Blisniewski
Videoproduktion: Paul Barsch | Raphael Di Canio | Sandra Korintenberg
Musik: Warren J. Chadwick
Idee: Torsten Meyer