Schlagwort-Archiv: Intermediales

Workshop mit Rose Borthwick und Eva Weinmayr: Let’s Mobilize: What is Feminist Pedagogy?

FEMINIST ARTS EDUCATION
Mi, 30.05.2018 | 14 Uhr
Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block A | .aeb
R 2.103 | Gronewaldstraße 2 | Köln

Rose Borthwick and Eva Weinmayr, both part of the Feminist Pedagogy Working Group at Valand Academy, University of Gothenburg, will start their workshop with a presentation of their work around “Let’s Mobilize: What is Feminist Pedagogy?,“ the working group and the three day international investigation of queer and feminist pedagogies that took place in 2016 at Valand Academy. Weiterlesen

Workshop mit Elke Krasny: Un/Silencing. Feminist Curating – Geschichten, Theorien, Herausforderungen

FEMINIST ARTS EDUCATION in Kooperation mit METHODS OF CURATING
Mi, 02.05.2018 | 14 Uhr
Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block A | .aeb
R 2.103 | Gronewaldstraße 2 | Köln

In ihrem 2017 veröffentlichten Essay „The Mother of All Questions“ („Die Mutter aller Fragen“) stellt Rebecca Solnit die folgende Frage: “Wer ist ungehört?” Ausgehend von dieser entwirft der Workshop und Vortrag von Elke Krasny eine Geschichte des feministischen Kuratierens. Eine ungehörte Geschichte. Eine unerhörte Geschichte. Eine ungehörige Geschichte. Kuratieren wird verstanden als Sorgetragen für die Hervorbringung neuer Konstellationen, Affinitäten und Allianzen.

Offenes Atelier im LfKF in der Vorlesungsfreien Zeit

Labor für Kunst und Forschung
Dürenerstr. 89, 1. Etage
50931 KölnLiebe Studierende,
das Offene Atelier im Labor für Kunst und Forschung steht euch in der Vorlesungsfreien Zeit ab Februar 2018 an folgenden Terminen wieder zur Verfügung:

15.02.2018 14:30–17:30
01.03.2018 14:30–17:30
15.03.2018 14:30–17:30
29.03.2018 14:30–17:30
Und nach Vereinbarung.

Das Offene Atelier kann von allen Interessierten für die eigenständige Projektarbeit genutzt werden. Während der Öffnungszeiten habt ihr die Möglichkeit, im Labor zu arbeiten und künstlerisch-forschende Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Ihr findet uns in den City Passagen, nur 2 Gehminuten von der Humanwissenschaftlichen Fakultät entfernt!

Für Rückfragen und individuelle Terminvereinbarung: info-lfkf@uni-koeln.de
und bei ckluth@smail.uni-koeln.de
Weitere Infos unter laborfuerkunstundforschung.de

PIZZA & BIER am 01.02.2017: BIUTIFUL

immermittwochs_logo_blau-300x150
PIZZA & BIER
Mi,01.02.2017 | Beginn 18:00 Uhr
Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block B | Theaterraum
(R 2.212) | Gronewaldstraße 2 | Köln
 POCUTF8_17611895169_Original_Daccord
Liebe Filminteressierte,

PIZZA & BIER lädt am Mittwoch, den 01.02.2017, ab 17:30 Uhr in den Raum 2.212 (Block B) ein und zeigt den Film „Biutiful“.
Regie: Alejandro Gonález Inárritu | Dauer: 148 Min. | Beginn: 18:00 Uhr

Weiterlesen

Vortrag von Roman Schramm am 12.04.2016

Di. 12.04.2016
18:00 Uhr
Labor für Kunst und Forschung | Dürener Str. 89
05_Blogankündigung_skaliertWir freuen uns, zum Semesterauftakt einen Vortrag von ROMAN SCHRAMM im LABOR FÜR KUNST UND FORSCHUNG ankündigen zu können.
Der in Berlin lebende Künstler studierte bis 2007 an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg u. a. bei Cosima von Bonin und Stephan Dillemuth. Ausgehend von Verfahren und Motiven der klassischen Fotografie, arbeitet Schramm an computergenerierten Bildserien, in denen er Personen und Objekte unter Anwendung von 3D-Programmen räumlich collagiert. Die ebenso technoid wie skulptural wirkenden Motive versteht Schramm als Porträts von Menschen und Dingen, die an eigens für diesen Zweck entworfenen raumspezifischen Displays ausgestellt werden.

Weiterlesen

PREVIEW SOSE 2016: LABOR FÜR KUNST UND FORSCHUNG

04_Blogankündigung_skaliertVORTRÄGE

Roman Schramm, Berlin
Dienstag, 12.04.2016, 18:00
Labor für Kunst und Forschung

Sabine Bitter und Helmut Weber, Wien
Freitag, 06.05.2016, 19:00
Labor für Kunst und Forschung

Lisa Tan, Stockholm
hosted jointly with the IFS and Cologne Game Lab
Tuesday, 24.05.2016, 18:00 (Screening und Panel)
Internationale Filmschule Köln (IFS)
Wednesday, 25.05.2016, 18:00 – 21:00 (Workshop)
Labor für Kunst und Forschung
(Screening, panel and workshop in English)
Weiterlesen

»Deine 10 Minuten« auf der Next Level Conference 2015 am 03. und 04.12.2015

Next-Level-2015In diesem Jahr bietet die Next Level Conference erneut Raum für Studierende, SchülerInnen, Interessierte der Popkultur und alle, die etwas zu sagen haben: “Deine 10 Minuten” gibt Interessierten die Möglichkeit, 10 Minuten lang über ein Thema ihrer Wahl zu sprechen.

Hierbei spielt es keine Rolle, ob die Teilnehmer ein selbst programmiertes Spiel oder einen Kurzfilm vorstellen, über ein Themenschwerpunkt der Medien- oder Gameskultur erzählen oder über ein Phänomen der Popkultur berichten möchten. Besonders jungen Menschen wird hier der Raum geboten, Themen anzusprechen, eigene Projekte vorzustellen und auf Problematiken aufmerksam zu machen. »Deine 10 Minuten« wird am Donnerstag, 3. Dezember 2015 ab 14:00 Uhr im Kino des Dortmunder U stattfinden.
Weiterlesen

Von Mosh bis Mini Playback Show – Projektpräsentation am 13.10. (Köln) und 16.10.2015 (Berlin)

MOSH_bis_Mini_Playback_web

Die Anfänge des deutschen Privatfernsehens in den 1980er und 90er Jahren werden oft mit Qualitätsverfall und Kommerzialisierung des Mediums gleichgesetzt.

Eine wichtige Säule des Programms stellte von Anfang an das Musikfernsehen dar – sowohl als Experimentierbühne für neuartige Formen des Fernsehens, und Karrieresprungbrett für deren Macher, wie auch als Triebfeder für den Aufschwung des Privatfernsehens insgesamt.

Eine Vielzahl von Musikformaten zu ganz unterschiedlichen Genres entstanden. Neben diversen Pop- und Volksmusiksendungen existierten auch Formate über Heavy-Metal („Mosh“ | RTL 1988-89), Independentmusik („Off Beat“ | Tele 5 1988-90) oder Dance („Tanz House” | Tele 5 1988-90).

Das in Kooperation mit der Universität der Künste Berlin durchgeführte Seminar (Leitung: Jun.-Prof. Dr. Peter Moormann | Dr. Matthias Pasdzierny) Weiterlesen

Projektpräsentationen am 15.07.2015

Projekt_skaliert

Am kommenden Mittwoch präsentieren Studierende aus den Seminaren Archives, Records and Power, Biennale Labor: 56. Venedig Biennale – All the World’s Futures, Der Bewegung auf der Spur sowie You Had to be There unter der Leitung von Karina Nimmerfall, Susi Jirkuff und Mirjam Thomann ihre im Sommersemester entstandenen Projektarbeiten.

Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen.

Mittwoch, 15.07.2015
19.00 Uhr
Raum 202 (ehemals 244)

Humanwissenschaftliche Fakultät | Institut für Kunst und Kunsttheorie | Gronewaldstr. 2 | 50931 Köln