Peter Moormann

Juniorprofessor für Medienästhetik mit dem Schwerpunkt Musik
petermoormannJg. 1979 | Studium der Angewandten Medienwissenschaften, Filmwissenschaft und Publizistik an den Universitäten Ilmenau und Mainz | 2007 Promotion über Spielberg-Variationen. Die Filmmusik von John Williams (2007, Johannes-Gutenberg-Preis 2008) | 2008-2013 Wiss. Mitarbeiter am Seminar für Musikwissenschaft der Freien Universität innerhalb der DFG-Sonderforschungsbereiche „Kulturen des Performativen“ und „Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste“
Arbeitsschwerpunkte: Musik im Film, Fernsehen und Computerspiel, Musik- und Medienästhetik des 19. bis 21. Jahrhunderts, Aufführungs- und Interpretationsanalyse, Dirigenten (Buchprojekt zu Gustavo Dudamel) | Mitherausgeber der Kieler Beiträge zur Filmmusikforschung und der Zeitschrift Filmmusik (edition text+kritik) |
Als Herausgeber: Music and Game. Perspectives on a Popular Alliance (2013), Paradestück Militärmusik. Beiträge zum Wandel staatlicher Repräsentation durch Musik (2012, gem. m. A. Riethmüller und R. Wolf), Musik im Fernsehen. Sendeformen und Gestaltungsprinzipien (2010) und Klassiker der Filmmusik (2009) | Seit 2008 Jurymitglied des Rolf-Hans Müller Preises für Filmmusik.

Kontakt
eMail: peter.moormann@uni-koeln.de
uni-home: http://www.hf.uni-koeln.de/36363

Ansprechpartner Intermedia
Verantwortlich für die Module: Basismodul 4 (Medienästhetik) | Schwerpunktmodul 4 (Mediamorphose und Sound Studies) | Schwerpunktmodul 5 (Praxisreflexion & Theorievertiefung)