Kategorie-Archiv: Uncategorized

Vortrag von Tobias Ortmanns am 31.01.2017: Das Blinde im Visuellen – Radio, Podcast und andere Alltäglichkeiten

Ringvorlesung Master Intermedia
Di, 31.01.2017 | 17:45 Uhr
Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block B | Theaterraum
R 2.212 | Gronewaldstraße 2 | Köln

Radio – das erste elektronische Massenmedium – hat im Laufe seiner Geschichte viele Veränderungen durchlaufen. Die aktuellsten Veränderungen des Mediums sind im Rahmen der Digitalisierung zu beobachten. Sie betreffen die Strukturen von Kommunikatoren, Angeboten und die Rezeptionssituation von Konsumenten.

Das „blinde Medium“, wie das Radio in einer seiner Medientheorien beschrieben wird, sieht sich in der Folge der Popularisierung des WWW in der Pflicht, Aspekte seines primär akustischen Angebots im Visuellen abzubilden. Ausprägungen dieser Entwicklung kann man beispielsweise in Form von Websites, Apps und Mediatheken beobachten, die ihrerseits auf Distributionswege wie Streams und Podcast zurückgreifen. Weiterlesen

Forschungskollegiat*in werden – jetzt bewerben!

OpenCall_IIBewerbungsfrist für das SoSe 2017: 22. Februar 2016

Das Forschungskolleg AEiT.lab  ist eine im Rahmen des Projekts AEiT transdisziplinär ausgerichtete Plattform zur Förderung aktueller Formen forschenden Lernens im Netzwerk zwischen Lehrenden, Studierenden, Alltagsexpert*innen und potentiellen Projektpartner*innen aus Kunst-, Kultur- und Bildungseinrichtungen in Köln und Umgebung. Studienrelevanten und am Gesamtprojekt AEiT orientierten Interessensschwerpunkten wird praktisch und/oder theoretisch, analog und/oder digital, mit künstlerischen und/oder wissenschaftlichen Mitteln individuell erfindend nachgegangen. Weiterlesen

Vortrag von Annemarie Hahn am 17.01.2017: Who is Kilroy? Autorschaft im Netz

Ringvorlesung Master Intermedia
Di, 17.01.2017 | 17:45 Uhr
Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block B | Theaterraum
R 2.212 | Gronewaldstraße 2 | Köln

Hahn

Kilroy ist eine Figur, die seit den 40er Jahren immer wieder an verschiedenen Orten auftaucht, zunächst auf Schiffen, später vermehrt an Hauswänden, dann auch als Figur in Literatur, Musik, in Spielen … in der Regel in Begleitung des Schriftzugs „Kilroy was here“.

„Kilroy was here“ ist ein Mem. Wie die meisten Meme ist es von Menschen gemacht, von Technologien verbreitet und durch verschiedene Dinge mitproduziert. Kilroy was here hat mindestens eine Geschichte, aber keinen Autor. Weiterlesen

Gastvortrag von Heidi Schelhowe am 10.01.2017: Von der Rechenmaschine zum Kommunikations- und Bildungsmedium

Ringvorlesung Master Intermedia
Di, 10.01.2017 | 17:45 Uhr
Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block B | Theaterraum
R 2.212 | Gronewaldstraße 2 | Köln

schelhowe

Im gesellschaftlichen Diskurs wird von der einen Seite die Gefahr der Verdummung durch den Einsatz von Computern in Bildungskontexten beschworen, von der anderen Seite werden Utopien vom revolutionär neuen Zugang zu selbstbestimmtem und motivierendem Lernen gezeichnet. Für den Bildungskontext geht es gegenüber solchen polarisierenden Prognosen jedoch darum, Potenziale zu entdecken und die Zukunft zu gestalten; das gilt für die Digitalen Medien selbst wie auch für die damit verknüpften Lernszenarien. Weiterlesen

PIZZA & BIER am 21.12.16: Interstellar

immermittwochs_logo_blau-300x150
PIZZA & BIER
Mi, 21.12.2016 | Beginn 18:00 Uhr
Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block B | Theaterraum
(R 2.212) | Gronewaldstraße 2 | Köln

file_591813_insterstellar-poster-tease-0562014-101732

Liebe Filminteressierte,

PIZZA & BIER lädt am Mittwoch, den 21.12.2016, ab 17:30 Uhr in R. 2.212 (Block B) zu Plätzchen & Glühwein ein und zeigt den Film „Interstellar“Regie: Christopher Nolan | Dauer: 169 Minuten | Beginn: 18.00 Uhr

Weiterlesen

Gastvortrag von Marco Rüth am 13.12.2016: E-Learning/Teaching – Studium und Lehre zwischen modernen Methoden, praktischen Problemen und trendigen Tools

Ringvorlesung Master Intermedia
Di, 13.12.2016 | 17:45 Uhr
Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block B | Theaterraum
R 2.212 | Gronewaldstraße 2 | Köln

rueth_1

E-Learning ist allgegenwärtig und bezeichnet als populärer Sammelbegriff alles, was Lernen mit Technologie verbindet. Internet, Apps, Digitalisierung – technologischer Fortschritt schafft Möglichkeiten oft schneller, als dass die daraus resultierenden Veränderungen ausreichend wissenschaftlich fundiert betrachtet und bewertet werden können. Dieser Vortrag lädt ein auf eine Reise, die bei der Grundfrage „Warum E-Learning?“ beginnt und mit „Wohin (mit) E-Learning?“ schließt. Der Vortrag möchte durch Praxisbeispiele und Perspektivwechsel eine gemeinsame neue Sicht ermöglichen, sowohl auf Perspektiven der Forschung über E-Learning als auch die möglichen Auswirkungen einer immens wachsenden E-Learning Branche in Deutschland. Weiterlesen