Archiv für den Autor: Vivien Grabowski

GRAFIKLABOR | Ausstellungseröffnung am 19.07.2018

MERLE BALLERMANN. ANNELIE FRENZ. LISA JAMES. CARLA KLUTH. CRISTINA LANGANKE. BORIS SCHMITZ. SUZAN ULUDASDEMIR. LUZIE WINTERSOHL.

Auf der Basis ihrer Abschlussarbeiten im Schwerpunkt Grafik (M. Schmidt) entwickeln die Studierenden des Instituts für Kunst und Kunsttheorie ein gemeinsames Ausstellungsprojekt. Im Zusammenspiel mit den klassischen Werkverfahren erweitern performative Elemente, Video, Fotografie und Installation den traditionellen Gattungsbegriff zur konzeptuellen Strategie.

Interviews mit den Künstler*innen: hier

Eröffnung: 19. Juli 2018, 19.00 Uhr  | MOLTKEREI WERKSTATT e.V.
Öffnungszeiten: 20.07. –  28.07. 2018 | DO – SA: 15 – 18 Uhr Moltkestraße 8 | 50674 Köln

„Pop als Postkoloniale Gehörbildung“ – Lecture und Gespräch mit Prof. Dr. Michael Rappe

Do, 5.7.2018 | 18.30 Uhr
Humanwissenschaftliche Fakultät | Gronewaldstraße 2 | Köln
Block A | 3. Stock, Musiksaal (Raum 3.115)

M.I.A.

Popmusik ist postkolonial. Sie hat ihren Ursprung in einem Geflecht aus Kolonialismus, global-industrieller Vereinnahmung und kulturellen (Widerstands-)Praxen subordinierter Menschen und kann so immer wieder ‚lokale Poesien’ artikulieren, in denen Experimente mit kulturellen und sozialen Rollen ermöglicht werden. An ausgewählten Soundbeispielen und im Gespräch stellt Michael Rappe seine Auseinandersetzung mit solch lokalen Poesien als Lehrender und Forscher dar.  Weiterlesen

OPEN CALL: Forschungskolleg AEiT.lab // Einsendeschluss: 20. August 2018

Was ist das Forschungskolleg AEiT.lab?
Das Forschungskolleg ist eine transdisziplinär ausgerichtete Plattform zur Förderung aktueller Formen forschenden Lernens im Netzwerk zwischen Lehrenden, Studierenden, Alltagsexpert*innen und potentiellen Projektpartner*innen aus Kunst-, Kultur- und Bildungseinrichtungen in Köln und Umgebung. Die intensive Begleitung bei der Konzeption, Produktion und Reflexion von geplanten bzw. laufenden künstlerischen und/oder wissenschaftlichen Studien-Projekten sowie Abschluss-Arbeiten dient der Entwicklung einer eigenen forschenden Haltung in den Feldern Ästhetischer Bildung und Medienkultur.  Weiterlesen

Info Bite: Portfolio-Prüfung

Was ist eine Portfolio-Prüfung? Was hat es mit der Portfolio-Sprechstunde auf sich? Und hat „AGORA“ eigentlich irgendetwas mit langhaarigen Kaninchen zu tun? (Spoiler: Tut es nicht!) In der ersten Episode unserer neuen Reihe, den Info Bites, steht uns diesmal Catherin Schöberl zu genau diesen Fragen Rede und Antwort. Weiterlesen

Medienkunstfest »stilles rauschen« | Workshops

Im Rahmen des Medienkunstfests »stilles rauschen« der Stiftung Nantesbuch haben junge Menschen die Gelegenheit, mit den Künstler*innen Mischa Kuball, Nils Kemmerling, Thomas Klein und Anne Schülke in Workshops zusammenzuarbeiten. Die Workshops beschäftigen sich mit dem Verhältnis von Kunst und Natur im Bereich digitaler Kunst und elektronischer Medien. Die Ergebnisse der zweiteiligen Workshops (Juli & Nov) werden in einer Ausstellung im November 2018 gezeigt.  Weiterlesen

CROSSFIRE. Talk mit Shahidul Alam und Madhusree Dutta am 06.07.2018

Fr, 6.7.2018 | 16 Uhr
Institut für Kunst & Kunsttheorie | Block B | .theater
R 2.212 | Gronewaldstraße 2 | Köln

Shahidul Alam, Paddy Field, 2010 © Shahidul Alam

Am 6. Juli präsentiert Shahidul Alam, zeitgenössischer Künstler aus Bangladesch und derzeitiger Gast der Akademie der Künste der Welt, seine künstlerische Arbeiten und spricht über das Verhältnis von Kunst und Aktivismus. Dabei geht es um Fragen von Menschenrechten im Kontext des Nationalstaates und die sich ausbreitende, internationale Islamophobie. Darüber hinaus diskutiert Shahidul Alam die Möglichkeiten von Kunst, in gesellschaftliche Verhältnisse zu intervenieren.  Weiterlesen

HOW TO STAY CONNECTED – Wir gestalten unser Netzwerk. Alumni-Workspace für Masterstudierende und Ehemalige

immermittwochs_logo_blau-300x150Saloon Arts Education & Networking Beyond
Mi, 11.07.2018 | 18 Uhr
Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block B | .theater
R 2.212 | Gronewaldstraße 2 | Köln

Für unsere AbsolventInnen möchten wir im Rahmen des Projekts »Networking Beyond« ein Alumni-Konzept entwickeln. Hierbei sind noch  viele Fragen offen: Welche Netzwerke braucht ihr als zukünftige Kunstlehrer*in und Ästhetische Erzieher*in? Wie kann die Vernetzung mit eurer Hochschule helfen, wenn ihr im Referendariat oder im Berufseinstieg seid? Wie kann interessante Alumni-Arbeit konkret aussehen?  Weiterlesen

Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten am 06.07.2018

Fr, 6.7.2018 | 9:00-13:00 Uhr | .theater (2.212)

Die erste Hausarbeit steht an? Sich vor der Bachelor- oder Masterarbeit doch noch einmal versichern, wie das denn jetzt nun geht mit dem wissenschaftlichen Arbeiten? Anna Gehlen (MA) führt Sie ins wissenschaftliche Arbeiten ein.  Weiterlesen

Workshop mit Madhusree Dutta am 05.07.2018: Speculative Memories: Curating the Digital Archive

METHODS OF CURATING
Do, 05.07.2018 | 14:00-17:30 Uhr
ACADEMY SPACE, Herwarthstraße 3| Köln

Project Cinema City, Final Tracks Studio Space. Graphic Credit: Design Cell, KRVIA

The workshop “Speculative Memories: Curating the Digital Archive” by Madhusree Dutta (artistic director Academy of the Arts of the World) and Therese Schuleit (artist, Cologne) examines digital archiving as an artistic and curatorial practice. Taking the presentation of two projects – “Project Cinema City” (2008-2012) and “found:erased:palimpsest” (2018) – as a starting point we’ll try different techniques of constructing memories on the base of speculative timelines and brainstorm about digital infrastructures and interfaces to open up collective archival processes.  Weiterlesen