BESPIEL MAL BOCHUM! am 5.-7. April 2019

Wenn Schule ihr gewöhnliches Handlungsfeld verlässt, wenn Theatermachende das Schauspielhaus verlassen, wenn Studierende sich außerhalb der Uni engagieren und alle gemeinsam ein Festival planen, dann kann viel passieren! Es ist soweit: Das Festival Bespiel mal Bochum! geht an den Start! Ein Schuljahr lang war das Junge Schauspielhaus aktiv in drei Bochumer Schulen. Stadtpläne wurden ausgebreitet, Fakten gegoogelt, Kontakte geknüpft und das kreative Potenzial vor Ort erforscht. In Kooperation mit Bewohner*innen und Geschäftsleuten sind neun verschiedene Miniatur-Aktionen entstanden, die nun an drei Nachmittagen hintereinander präsentiert werden.


In Langendreer, Werne und Mitte zeigen Ihnen Jugendliche, was in ihnen und ihren Stadtteilen steckt. Ob in einem Bestattungsunternehmen, bei der Feuerwehr oder in einer Bäckerei. Jeder Ort wird anders bespielt. Sie erwartet ein Interviewformat mit einem Polizisten, ein verbaler Netflix-Marathon im Stadtteilcafé, ein Gamingtutorial in einem der letzten Videoläden der Stadt und vieles mehr. Das alles beim Festival: Bespiel mal Bochum! Kommt vorbei!
Wir empfehlen festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung! Tatkräftig unterstützt und begleitet wurde das Projekt von Studierenden der Ästhetischen Erziehung und Kunst: Ronja Eickmeyer, Hanna Held, Charlotte Brune, Miriam von Kutzleben und Sinja Heidemann.

Weitere Infos: schauspielhausbochum.de/de/stuecke/184/bespiel-mal-bochum