TRANSVERSAL RESEARCH | .zeigen .wissen .bilden

Symposion zur Gründung des Forschungskollegs AEiT.lab

FR 15.07.2016 | 14-20 Uhr
SA 16.07.2016 | 10-14 Uhr
Universität zu Köln | Institut für Kunst & Kunsttheorie
Humanwissenschaftliche Fakultät | Hauptgebäude
Block A  | R 2.103 | Gronewaldstraße 2

logoSymp_neuneuneu

Wir freuen uns sehr, im Rahmen des  gemeinschaftlichen Projekts  AEiT Arts Education in Transition des Instituts für Kunst & Kunsttheorie und des Instituts für Medienkultur & Theater auf das Symposion „TRANSVERSAL RESEARCH | .zeigen .wissen .bilden“ zur Gründung des Forschungskollegs AEiT.lab aufmerksam machen zu können. Einer Lehrveranstaltung für Studierende der Kunst, Ästhetischen Erziehung, Medienkulturwissenschaft und Intermedia,  zu der wir folgende Gäste begrüßen dürfen:

Freitag, 15. Juli 2016

14:00               Auftakt, Aurora Rodonò, Hannah Neumann und Julia Ziegenbein

Fragen des Kunst-Wissens in Zeiten von Globalisierung und Digitalisierung
15:00               Michaela Ott
Professorin für Ästhetische Theorien, HfBK Hamburg

Forschung an der Schnittstelle von Audiovisueller Anthropologie und Kunst
17:00               Anja Dreschke
Ethnologin & Filmemacherin, Universität Siegen

Samstag, 16. Juli 2016

Institutionalisierung von Forschung im Kontext des zeitgenössischen Tanzes
10:00               Constanze Schellow
Dramaturgin & Professorin für Angewandte Tanzwissenschaft & Performancetheorie, HZT Berlin

Lecture Performance
zu „Sensorischem Wissen“ sowie Aspekten von Taktilität und
 Gleichgewichtssinn
12:00               Elke Mark
Performance-Künstlerin, Universität Flensburg & Performance-Netzwerk PAErsche

Moderation:
Aurora Rodonò, Projektkoordinatorin AEiT, Institut für Kunst & Kunsttheorie
Hannah Neumann, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Medienkultur & Theater
Julia Ziegenbein, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Kunst & Kunsttheorie