Gastvortrag von Peter Piller am 04.11.2015: Vorzüge der Absichtslosigkeit

Mi, 04.11.2015
17:45 Uhr
Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block B |
R 244 | Gronewaldstraße 2 | Köln
PP_MG_1095 NEUAlle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen.

Seit 1998 arbeitet der Künstler Peter Piller an seinem Archiv Peter Piller, das sich mit der Re-Interpretation und Re-Präsentation von bereits in anderen Zusammenhängen publizierten Bildern und Bildarchiven befasst.

Piller studierte an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg und ist seit 2006 Professor für Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig.

Er wurde unter anderem mit dem Edwin Scharff-Preis der Kulturbehörde der Hansestadt Hamburg ausgezeichnet (2011) und erhielt den Ars-Viva-Förderpreis des Bundes Deutscher Industrie (2004), den Rubens-Förderpreis der Stadt Siegen (2003), sowie den Albert-Renger-Patzsch-Preis der Dietrich Oppenberg-Stiftung Essen (2003).

Pillers Arbeiten waren in Einzelausstellungen im Fotomuseum Winterthur und im Centre de la Photographie Genève (2014) zu sehen, im Kunstverein Braunschweig (2011), Kunstmuseum Bonn (2009), Kunsthaus Glarus (2007), dem Witte de With Center for Contemporary Art Rotterdam (2005/2006) und de, Museum für Gegenwartskunst inSiegen (2003). Peter Piller veröffentlichte im Verlag Revolver Publishing die 10-bändige Künstlerbuchreihe Archiv Peter Piller sowie weitere Künstlerbücher und Kataloge.