Offene Werkstatt entfällt am 26. und 30. Mai

mbr_01Am kommenden Donnerstag, den 26. Mai 2016 (Fronleichnam), und am Montag, den 30. Mai 2016entfällt die offene Werkstatt des .mbr aufgrund des Feiertages sowie einer Raumplanänderung. Die Kamera- und Audiotechnik für Projektarbeiten über das Wochenende kann daher einmalig von Mittwoch bis Dienstag ausgeliehen werden.

Info-Veranstaltung Master Intermedia am 31.5.2016

Die Humanwissenschaftliche Fakultät die Einführung eines MA-Studiengang Intermedia zum Wintersemester 2016/17 beschlossen. Wir hatten hier bereits darüber berichtet.
Heute möchten wir Sie zu einer weiterführenden Informationsveranstaltung einladen am

31.5.2016 um 17:45 Uhr im Hörsaal H 124 (ehemals H4).

Wir werden Ihnen die Studieninhalte und die Studienorganisation des Master Intermedia im Rahmen des 2-Fach-Master-Modells der Universität zu Köln vorstellen und wichtige Informationen zum Zulassungsverfahren geben.
Die Veranstaltung empfiehlt sich für alle InteressentInnen an der Fortführung des BA-Studiums im MA, sowohl solche, die sich jetzt sofort zwischen 15.6. und 15.7. für das kommende Wintersemester bewerben wollen, als auch für InteressentInnen im jüngeren Semester, die ggf das verbleibende BA-Studium so ausrichten wollen, dass die Zulassung zum 2. Masterfach neben Intermedia problemlos klappt.

Um einschätzen zu können, mit wie vielen Teilnehmerinnen wir zu rechnen haben, bitten wir um eine kurze formlose Anmeldung zu dieser Veranstaltung via eMail an t.meyer@uni-koeln.de

Offenes Atelier im Labor für Kunst und Forschung: Aktuelle Öffnungszeiten

Montag 16:00 – 20:00 Uhr
Dienstag 14:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag 16:00 – 20:00 Uhr
LfKF Vorlage Oeffnungszeiten_neu

Das Offene Atelier im Labor für Kunst und Forschung kann von allen Interessierten für die eigenständige Projektarbeit genutzt werden.

Bei Fragen schreibt an: info-LfKF@uni-koeln.de

Weitere Informationen zum Labor für Kunst und Forschung findet ihr hier:
www.laborfuerkunstundforschung.de

Weiterlesen

Screening and Workshop with Lisa Tan

Something Else
Hidden Narration, Visual Strategies and Artistic Research
Lisa_TanVisual artist Lisa Tan will present her film trilogy – Sunsets (23 min, 2012), Notes From Underground (24 min, 2013) and Waves (20 min, 2014) – and will also give a workshop based on her most recent film Waves.

A program hosted jointly by the internationale filmschule köln (ifs), the University of Cologne (Institute for Art and Art Theory / Labor für Kunst und Forschung), and the Technical University of Cologne (Cologne Game Lab).

The workshop is limited to 15 people total. For registration please send an email to:
lena.becker@uni-koeln.de

Screening and Participatory Panel Discussion
May 24, 2016
6 PM
Weiterlesen

Anmeldung Workshop mit Lisa Tan am 25.05.2016

Workshop mit Lisa Tan
Mi. 25.05.2016 | 18:00 Uhr
Labor für Kunst und Forschung | Dürener Str. 89
09_BlogankuuendigungAm 25.05. findet zwischen 18:00 und 21:00 Uhr im Labor für Kunst und Forschung ein Workshop mit der amerikanisch-schwedischen Künstlerin Lisa Tan statt.

Anmeldungen an lena.becker@uni-koeln.de sind noch bis zum 16.5. möglich — die Teilnehmer*innenplätze sind begrenzt!

Weiterlesen

Werkvortrag von Sabine Bitter und Helmut Weber am 06.05.2016

Werkvortrag
Fr. 06.05.2016 | 19:00 Uhr
Labor für Kunst und Forschung | Dürener Str. 89
08_BlogankuuendigungWir freuen uns, einen Werkvortrag der Künstler*innen Sabine Bitter und Helmut Weber im LABOR FÜR KUNST UND FORSCHUNG ankündigen zu können.

Die in Vancouver and Wien lebenden Künstler*innen Sabine Bitter and Helmut Weber arbeiten seit 1994 an Serien von Foto- und Videoarbeiten, die spezifische Momente und Logiken des globalen urbanen Wandels verhandeln, wie sie in Stadt, Architektur und urbanen Alltag zum Ausdruck kommen.

Weiterlesen

Offene Werkstatt entfällt am 5. Mai (Christi Himmelfahrt)

mbr_01Am kommenden Donnerstag, den 5. Mai 2016 (Christi Himmelfahrt), entfällt die offene Werkstatt des .mbr aufgrund des Feiertags.

Hinweis: Die Audiotechnik für Projektarbeiten über das Wochenende kann daher einmalig bereits am Mittwoch ausgeliehen werden. Da am Wochenende alle Kameras intern für die Lehre am Institut gebraucht werden, können diese nicht verliehen werden.

Vielen Dank für das Verständnis!

Werkvortrag von Tellervo Kalleinen und Oliver Kochta-Kalleinen

Werkvortrag
Mi. 27.04.2016 | 18:00 Uhr
Labor für Kunst und Forschung | Dürener Str. 89
07_Blogankuuendigung_skaliert

Wir freuen uns, im Rahmen von immermittwochs einen Werkvortrag der Künstler*innen Tellervo Kalleinen und Oliver Kochta-Kalleinen im LABOR FÜR KUNST UND FORSCHUNG ankündigen zu können.

Der Vortrag findet in englischer Sprache statt.

Tellervo Kalleinen (*1975 Lohja) and Oliver Kochta-Kalleinen, (*1971 Dresden) are an artist duo from Helsinki. In their practice they attempt to merge the languages and approaches of a number of disciplines, such as game design, experimental education, dynamic facilitation, social architecture and alternative economies. The artist talk will start with an introduction to their latest work „101 For All“. For this project the artists went on a 6 Month journey to visit 100 homes of a ‚perfect‘ cross-section of the Finnish population to discuss with them about divisive topics. Weiterlesen

Projektpräsentation am 19.04.2016: Planung & Gestaltung medienpädagogischer Veranstaltungen

06_BlogankuuendigungOrt & Zeit:
Di. 19.04.2016
18:00 – 20:00 Uhr
Labor für Kunst und Forschung | Dürener Str. 89

Am 19.04.2016 präsentieren die Teilnehmer*innen des Seminars „Planung & Gestaltung medienpädagogischer Veranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen“ von Jun.-Prof. Dr. Sandra Aßmann und Yannic Steffens aus dem Wintersemester 15/16 ihre Projekte im Labor für Kunst und Forschung. Im Rahmen des Seminars haben die Studierenden in 5 Kleingruppen Projektideen für medienpädagogische Veranstaltungen entwickelt und ihre Projekte mithilfe von ILIAS geplant und gestaltet. Am Präsentationstag stellen die Intermedia-Studierenden ihre Projekte zu den Themen „Games im Radio“, „Kurzfilmproduktion“, „Mediale Selbstvermarktung“, „Privatsphäre“ und „Aggressionsbewältigung bei Jugendlichen“ vor einer Jury in Form eines Statusberichts vor. Die Jury besteht aus Vertreter*innen der Medien- und Bildungslandschaft sowie der Wirtschaft und wird den Studierenden ein fundiertes Feedback dazu geben, ob ihre Projekte realisierbar sind.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen den Präsentationen beizuwohnen und mit den Projektverantwortlichen über ihre Projekte ins Gespräch zu kommen.